An amerikanischen Universitäten sind Absolventenringe schon lange Tradition. AWiStA hat Anfang 2006 einen Goldschmied ausgewählt, der einen solchen Absolventenring für die Absolventen der Wirtschaftswissenscahftlichen Fakultät erstellen kann. Die Wahl fiel auf die Goldschmiede Hefele, ein in Augsburg ansässiger Handwerksbetrieb, da dieser in der Lage ist den Ringkopf zu prägen, anstatt ihn wie normalerweise zu fräsen. 

 

Nun gibt es somit auch für die Absolventen der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg, als eine der ersten Fakultäten Deutschlands, eigene Absolventenringe. Diese werden in Handarbeit durch die Goldschmiede Hefele erstellt. Dabei sind verschiedene Varianten hinsichtlich Modell als auch Material realisierbar. Als Modellvarianten ist jeweils ein antikrunder sowie ein ovaler Ringkopf möglich. Darüber hinaus stehen als Materialien Geld- und Weißgold (750 oder 585) sowie Silber zur Verfügung.

Zusätzlich kann jeder Absolvent über die seitliche Gravur (WiSo, WiWi, BWL, VWL, usw.) und die innere Gravur des eigenen Namens entscheiden. 

 


Leider gibt es zur Zeit jedoch noch eine Nebenbedingung: 

Die Erstellung der Ringmodelle ist außerordentlich kostspielig. Daher müssen zunächst mindestens 10 Ringbestellungen vorliegen, damit die Produktion wirtschaftlich sinnvoll ist. Bestellung werden bitte direkt an die Goldschmiede Hefele gerichtet, da AWiStA nur auf das Angebot hinweist. 

Bei Fragen stehen wir natürlich gerne unter team@awista.net zur Verfügung. 

 


Augsburger Wirtschaftsstudenten und Alumni e.V. 
Schwibbogengasse 9
86150 Augsburg
Zum Seitenanfang